Zurück zur Startseite

Die Zukunft, für die wir kämpfen: Sozial. Gerecht. Für alle.
Erster Entwurf des LINKEN Programmes zur Bundestagswahl 2017

Hoffnung statt Angst!
Strategie der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl 2017

Die Hamburger LINKE und die Bundestagswahl 2017
Linke Politik ist die Alternative zu Armut, Sozialabbau und Krieg

Termine

28.02.2017 21:02 Stadtteilgruppe Barmbek

Treffen Stadtteilgruppe Barmbek

im Fraktionsbüro Hamburg-Nord Hartzlohplatz1, 22307 Hamburg

 
02.03.2017 19:00 Wohnungspolitik

Donnerstag, 2.3.2017: Teure Sanierung bei VONOVIA?

Nach den Sanierungen sollen die Mieten um bis zu 40% steigen. Werden bezahlbare Wohnungen Mangelware? Was können Mieterinnen und Mieter tun gegen überhöhte Sanierungs- und Modernisierungskosten? Informations- und Diskussionsveranstaltung: Donnerstag, 02.März 2017 um 19:00 Uhr im JETZT Café und Bistro, Gründgensstr. 22, 22309 Hamburg Berichten Sie von Ihren Erfahrungen und stellen Sie Ihre... mehr

 
02.03.2017 19:00 Stadtteilgruppe Langenhorn

Der junge Marx - SG Langenhorn geht ins Kino

Am 2. März läuft "Der junge Marx" in den Kinos an. Wir gehen gemeinsam mit Interessierten in den Film ins Passage Kino Hamburg, Mönckebergstraße 17. Der Film soll um 20 Uhr beginnen. (Falls die Uhrzeit im veröffentlichten Programm abweichen wird, werden wir dies nach dem 28.2. hier aktualisieren!) Wir treffen uns am U-Bahnhof Langenhorn-Markt alter Eingang um 19 Uhr und fahren... mehr

 
02.03.2017 20:00

Am 2. März um 20 Uhr: ABATON Kino zeigt "Der junge Karl Marx"

Premiere! Am Starttag, dem 2. März, kommt Hauptdarsteller August Diehl zur Vorstellung um 20 Uhr ins Abaton. Paris 1844. Der in Trier geborene Karl Marx war gerade 26 Jahre alt und lebte damals in Paris. Marx pendelte zwischen Köln, Brüssel, Paris und London hin- und her, wo er an politischen Zeitschriften mitarbeitete oder in diversen kommunistischen Vereinigungen präsent war. Diese Zeit,... mehr

 
05.03.2017 12:00 Bezirk Eimsbüttel

Rosa hat Geburtstag - DIE LINKE Eimsbüttel feiert am 5. März 2017

Veranstaltung zum 146.  Geburtstag von Rosa Luxemburg am 5. März 2017, 12 Uhr. Mit: Cornelia Möhring (MdB), Anke Volker, Helli Laab, Claus Vaith und Tornado Rosenberg. Moderation: Gerald Kemski Rosa-Luxemburg-Garten (Wehbers Park, U-Bahn Emilienstraße) Der Veranstaltungsflyer befindet sich im Anhang: mehr

 

Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Hamburg

Wendenstr. 6
20097 Hamburg

Tel.: 040-3 89 21 64
Fax: 040-43 09 70 28

buero@die-linke-hamburg.de

Sprechzeiten der Geschäftstelle:

Mo. bis Fr. von 12:00 bis 16:00

Bankverbindung:

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE66200505501213128083
BIC: HASPDEHHXXX

Konto-Nr.  1213 1280 83
BLZ 200 505 50

 

Mit dem HVV zu uns
 

Wahl der Landesliste zur Bundestagswahl

Von links nach rechts: Niclas Krukenberg (Listenplatz 4), Zaklin Nastic (Listenplatz 2), Fabio De Masi (Listenplatz 1), Cornelia Kerth (Listenplatz 3)

Am Samstag, den 18. Februar wurde auf der Landesvertreter*innenversammlung (LVV) der Hamburger LINKEN die Liste zur Bundestagswahl im September aufgestellt. Fabio De Masi führt DIE LINKE in Hamburg in den Bundestagswahlkampf. Auf den Plätzen zwei und drei kandidieren die Hamburger Landessprecherin der Partei DIE LINKE, Zaklin Nastic, und die Bundesvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten VVB/BdA), Cornelia Kerth, für die Hamburger LINKE zum 19. Deutschen Bundestag. Auf Platz vier wurde der 24-jährige Student Niclas Krukenberg aus Altona gewählt. mehr

Regionalkonferenz zum Wahlprogramm

"Die Zukunft, für die wir kämpfen: Sozial. Gerecht. Für alle."

Knapp 150 Freunde und Mitglieder der LINKEN sind zur Regionalkonferenz aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen und Hamburg zur Regionalkonferenz zur Wahlprogrammdebatte in das Haus des Sportes in Hamburg Eimsbüttel zusammengekommen. Beim Jahresauftakt der LINKEN am 13./14 Januar in Berlin hatten die Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping den ersten Entwurf des Wahlprogramms vorgestellt. mehr

Jetzt Online unterschreiben: 100.000 zusätzliche Pflegekräfte

Jetzt Online unterschreiben. Die frisch gedruckten Materialien und Aktionspakete gegen den Pflegenotstand sind vorhanden.  Im Oktober wollen wir bundesweit mit Aktionen gegen den Pflegenotstand vor Pflegeschulen und Krankenhäusern sichtbar sein. Bitte schickt uns Eure Termine oder tragt sie auf der Kampagnenseite ein.  

In deutschen Kliniken herrscht der Pflegenotstand. Deshalb fordert DIE LINKE im Zuge ihrer Kampagne „Das muss drin sein.“ die Einstellung von 100.000 neuen Pflegekräften. Beschäftigte, PatientInnen und Angehörige demonstrieren in den kommenden Monaten auf Plätzen und vor Krankenhäusern für mehr Personal in den Kliniken.  DIE LINKE will mit ihrer Forderung „100.000 Pflegekräfte einstellen“ Druck auf die Bundesregierung ausüben, für mehr Personal in den deutschen Kliniken zu sorgen. Krankenhäuser wurden in den letzten 20 Jahren zu Unternehmen umgebaut, viele privatisiert – es geht oft nur noch um Kosteneinsparung und Profit. Während die Bundesregierung das Problem ignoriert, kämpfen in immer mehr Kliniken die Beschäftigten und ihre Gewerkschaft ver.di für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal. mehr lesen

Das Boot ist voll“? Fakten statt Vorurteile – Postkarten hier bestellen!

Flüchtlinge? „Die nehmen uns den Job weg!“ „Die bekommen zu viel Geld!“ Und: „Die sind doch alle kriminell!“ Solche und ähnliche Sätze fallen leider oft, wenn es um Fragen der Zuwanderung und Integration geht.

In der Debatte kursieren die wildesten Gerüchte gegenüber Menschen, die in Deutschland Schutz suchen. Doch viele vermeintliche Fakten, die etwa in sozialen Netzwerken verbreitet werden, gründen auf Unwissenheit und rassistischen Stereotypen. So hat sich inzwischen eine brandgefährliche Diskussionskultur entwickelt: Abenteuerliche Berichte werden ohne jede Prüfung verbreitet, tragische Ereignisse wie jene in Würzburg oder München werden instrumentalisiert, um angebliche Wahrheiten über Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund zu untermauern. mehr

Unter info@linksfraktion-hamburg.de könnt Ihr die Karten bestellen (natürlich kostenlos) oder die Motive einfach hier downloaden. Verbreitet die Karten gern weiter, diskutiert, klärt auf  – und zeigt, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bei uns keinen Platz haben!

Aktuelle Pressemeldungen
27. Februar 2017 Bürgerschaftsfraktion

Reform der Lehrerbildung: Diskussion unerwünscht?

Im Januar hat die Schulbehörde die „Empfehlungen der Expertenkommission zur Fortschreibung der Reform der Lehrerbildung in Hamburg“ der Öffentlichkeit präsentiert, die zuständigen Behörden, Verbände und Interessenvertretungen sind seither dazu eingeladen, Stellungnahmen dazu einzureichen. Diese wurden über den zeitlichen Ablauf des Verfahrens und die Zuständigen bisher jedoch nicht... mehr

 
25. Februar 2017 Bürgerschaftsfraktion

Poliklinik Veddel: Ein Projekt mit Vorbildcharakter

Am Sonnabend wurde das neue Stadtteil-Gesundheitszentrum Poliklinik Veddel eröffnet. Bewohner erhalten dort neben einer interdisziplinären medizinischen Versorgung auch eine kostenlose Sozial- und Gesundheitsberatung. „Dieses Projekt ist ein Gewinn für die Veddel und für ganz Hamburg“, erklärt dazu Deniz Celik, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen... mehr

 
24. Februar 2017 Bürgerschaftsfraktion

Abgelehnte Schulbegleitungen: "Das hat mit Inklusion nichts zu tun!"

Immer mehr Eltern in Hamburg benötigen für ihr Kind eine Schulbegleitung, wie aus der Senatsantwort auf eine Schriftliche Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft (Drs. 21/7951) hervorgeht: Demnach ist die Zahl der Schulbegleitungen von 214 Fällen im Schuljahr 2010/11 auf 1464 Fälle im Schuljahr 2016/2017 gestiegen. „Der Bedarf ist riesig, trotzdem tut der Senat... mehr

 
23. Februar 2017 Bürgerschaftsfraktion

„Beschämend und unverantwortlich“: In Hamburgs Schulen ist jedes vierte Angestelltenverhältnis befristet

Eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft (Drs. 21/ 7919) zu Befristungen im Bildungswesen hat bedenkliche Zahlen zu Tage gefördert. „Über alle Schulformen hinweg reden wir von mehr als 1.600 Fällen“, sagt Sabine Boeddinghaus, Schulexpertin der Linksfraktion. „Das bedeutet, dass mehr als ein Viertel der Angestellten im Schuldienst einen befristeten Arbeitsplatz... mehr

 
23. Februar 2017 Bürgerschaftsfraktion

Schlafen im Sitzen, Wachdienst statt Beratung: Hamburgs neuer Umgang mit Obdachlosen macht fassungslos

Laut eines Berichts des Magazins Hinz und Kunzt weist die Stadt Hamburg erstmalig osteuropäische Obdachlose im Winternotprogramm ab und verweist sie stattdessen auf eine Wärmestube in Borgfelde. Da es dort keine Schlafplätze gibt, müssen die Menschen im Sitzen schlafen - wenn das überhaupt möglich ist. Dazu Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen... mehr

 
20. Februar 2017 Fabio De Masi, Europapolitik, Wirtschaftspolitik, Finanz- und Haushaltspolitik

Varoufakis & De Masi: Die Blackbox EZB muss geöffnet werden

Save the Date: Pressekonferenz mit Yanis Varoufakis & Fabio De Masi am 8. März in Brüssel Yanis Varoufakis (ehemaliger Finanzminister der hellenischen Republik Griechenland und Mitbegründer von DiEM25) & Fabio De Masi (Europaabgeordneter, DIE LINKE) starten eine Massenpetition zur Herausgabe eines Dokuments der Europäischen Zentralbank (EZB). Zu den Unterstützern gehören prominente Politiker... mehr

 
20. Februar 2017 Bürgerschaftsfraktion

Immer mehr Tierversuche in Hamburg – auch unter Rot-Grün

Mehrfach haben der Hamburger Senat und die rot-grüne Koalition in Hamburg erklärt, die Zahl der Tierversuche reduzieren und Alternativmethoden befördern zu wollen. Dazu soll es in Zukunft sogar einen mit 20.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis geben, mit dem alternative Forschungsmethoden honoriert werden. Doch der Alltag sieht vollkommen anders aus, brachte jetzt eine Große Anfrage der... mehr

 
Beiträge zur Diskussion
21. Februar 2017 Internationale Politik, Wirtschaftspolitik

G(eht) 20 – Ihr repräsentiert nicht die Welt

Am 7. und 8. Juli 2017 soll in Hamburg das G20-Gipfeltreffen stattfinden. Hamburg soll für die 20 Staats- und Regierungschefinnen und -chefs der reichsten und mächtigsten Staaten der Erde das bisher größte politische „Spitzentreffen“ in seiner Geschichte ausrichten. Die BewohnerInnen Hamburgs sollen einer Inszenierung der Macht weichen. Erzeugt wird vor allem die Illusion, dass die politischen Eliten des globalen Kapitalismus die Dinge im Griff hätten. Dass sie im Stande seien den Menschen Frieden, Sicherheit, Einkommen und eine reale Zukunftsperspektive zu verschaffen. Während sie tatsächlich Elend, Armut und Krieg massenweise selbst... mehr

 
14. Februar 2017 Bundestagswahlen

Was erlauben Schulz?

Der Kanzlerkandidat Martin Schulz hat der SPD ein Umfragehoch beschert. Dies zeigt, wie tief offenbar der Frust über die Große Koalition unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die soziale Spaltung in Deutschland sitzt. von Fabio De Masi (Mitglied des Europäischen Parlaments) und Constantin Braun (Mitarbeiter von Fabio De Masi) Viele Menschen wünschen sich eine andere Politik. Eine SPD, die ihre Vergangenheit seit der rot-grünen Bundesregierung unter dem einstigen Kanzler Gerhard Schröder (SPD) und Joschka Fischer (Bündnis 90/Die Grünen) aufarbeitet - ob Hartz IV, Leiharbeit, Rentenkürzungen, Steuersenkungen für Reiche und... mehr

 
15. Dezember 2016 Bürgerschaftsfraktion, Diskussionen

Protest in der Bürgerschaft: „Stoppt Abschiebungen nach Afghanistan!“

Linksfraktion wird für Protest gegen Abschiebungen nach Afghanistan aus der Sitzung ausgeschlossen Während der Bürgerschaftssitzung am 14.12.2016 haben die Abgeordneten der Linksfraktion protestiert: „Stoppt die Abschiebungen nach Afghanistan!“ war auf leuchtend gelben Schildern zu lesen, welche die Abgeordneten wortlos in die Höhe hielten. Lang sollte die Protestaktion nicht dauern – nach wenigen Minuten rief Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit bereits den Ältestenrat ein. Wir finden: Zeit und Ort waren genau richtig gewählt, um unserer Empörung über die geplante Massenabschiebung Ausdruck zu verleihen. „Wenn Hamburg unter... mehr

 
15. Dezember 2016 Bürgerschaftsfraktion, Diskussionen

Investieren statt bunkern – jetzt! DIE LINKE geht in die Haushaltsberatungen

Investieren für ein sozialeres Hamburg: Das ist das Leitmotiv der Linksfraktion Hamburg in den laufenden Haushaltsverhandlungen der Hamburgischen Bürgerschaft. 22 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 427 Millionen Euro für 2017 und 467 Millionen Euro für 2018 sowie einen Generalantrag haben wir eingereicht. Denn wie sehr gerade soziale und kulturelle Einrichtungen der Stadt unter der rot-grünen Kürzungspolitik leiden, das hat nicht zuletzt die Öffentliche Anhörung gezeigt, zu der die Linksfraktion Betroffene im November ins Hamburger Rathaus geladen hatte: Allzu oft müssen die Einrichtungen heute mit weniger Personal... mehr